Neue Modelle: Minikescher aus Japan

12. Juni 2009 von Frank und Carsten Logemann

Neue Modell: Minikescher aus JapanNeue Modellreihe: Minikescher aus Japan

Neue Modelle: Japanische MinikescherJetzt aus rostfreiem Edelstahl (dadurch kein oxidieren mehr der bisherigen, nur beschichteten Kupferteile) und mit Ablaufbohrung im Stiel, sodass eingetretenes Wasser problemlos auch wieder herausfliessen kann (s. Abb. unten links).

Diese original japanischen Minikescher eignen sich ideal für die Selektionszucht und das herausfangen einzelner Garnelen, besonders für Jungtiere.

Neue Modelle: Japanische MinikescherDie Markierungen in 1 mm Abständen am Kescherrand ermöglichen eine tatsächliche Größenbestimmung der Garnelen (siehe Abb. rechts).

Die Gesamtkescherlänge lässt sich durch den, jetzt aus ungefährlichen rostfreiem Edelstahl bestehenden, Teleskopstiel von 17 cm bis 49 cm stufenlos verschieben. In den Stiel eindringendes Wasser kann nun problemlos an der kleinen Auslassbohrung abfließen.

Neue Modelle: Japanische MinikescherDie Minikescher sind mit schwarzem oder weißem Netz erhältlich, je nach Garnelentyp und deren Farben. Für blaue oder schwarze Tigergarnelen z.B., eignet sich sehr gut der weiße Typ, für Red Bee und Co. ist der schwarze Typ ideal.

Die Netze selbst sind sehr fein gewebt, sodass auch frisch geschlüpfte Garnelenbabys nicht durch die Maschen entwischen können und sind trotzdem steif genug, damit die Netze auch außerhalb des Wassers ihre Form beibehalten.

Folgende Kescher aus der Mini-Serie sind bei uns verfügbar…

» Japanische Minikescher in schwarz und dreieckig
» Japanische Minikescher in schwarz und rund
» Japanische Minikescher in weiß und dreieckig
» Japanische Minikescher in weiß und rund


Kommentar schreiben

Dein Name (erforderlich)

Deine eMail (erforderlich, wird aber nicht veröffentlicht)

Deine Webseite

Spam-Check

Schreib uns Deinen Kommentar...