Neues aus Sulawesis Flüssen

2. Juni 2008 von Frank und Carsten Logemann
Stichworte: , ,

Fluss-Zwerggarnele aus SulawesiAn dieser Stelle ein paar Bilder der kleineren Garnelen die wir aus einigen Flüssen auf Sulawesi gefangen haben. Mittlerweile haben sie sich gut eingelebt und wir haben bisher keinerlei Verluste zu verzeichnen. Sie sind super aktiv und man sieht sie überall im Becken frei rumwuseln. Farblich sind die Garnelen extrem variabel, einige sind völlig farblos, andere zeigen schöne Muster und sogar richtig schön eisblaue Tiere sind dabei…

Um welche Art es sich genau handelt, wissen wir noch nicht, aber zur Zeit werden sie schon von Werner Klotz untersucht. Es handelt sich auf jeden Fall um Garnelen des spezialisierten Fortpflanzungstyps, d.h. die Weibchen tragen wenige, recht große Eier und die Junggarnelen wachsen normal im Süßwasser auf. Gehalten werden sie bei uns bei einer Temperatur von 24° C, einem pH-Wert von ca. 8,0 und einer Gesamthärte von ca. 9. Da die Garnelen aus einem relativ schnell fließenden Gewässer stammen, ist ein Luftsprudler, bzw. ein Lufthebefilter eventuell von Vorteil (Sauerstoffversorgung).

Nachtrag (5. Juni 2008)
Diese Art aus den Bächen des Malili-Seensystems wird gerade wissenschaftlich erstbeschrieben und gilt vorläufig als Caridina sp.

Rubrik: Garnelen, Sulawesi

Kommentar schreiben

Dein Name (erforderlich)

Deine eMail (erforderlich, wird aber nicht veröffentlicht)

Deine Webseite

Spam-Check

Schreib uns Deinen Kommentar...